Sie sind hier: Startseite >Versicherungen >Kfz-Versicherung >Mopedversicherung

Kurz und knapp: Was ist eine Moped­versicherung?

Icon | Stoppuhr2 (VKB)
  • Sie sind mit Ihrem Moped unterwegs und bauen einen Unfall? Wenn Menschen dabei verletzt werden oder Gegen­stände anderer beschädigt werden, müssen Sie für den Schaden auf­kommen.

  • Um Sie in solchen Situationen zu schützen, hat der Gesetz­geber die Moped­versicherung zur Pflicht erklärt. Kurz: Ohne eine Versicherung dürfen Sie mit Ihrem Zwei­rad nicht auf die Straße.

  • Die Moped­versicherung der SAARLAND Versicherungen übernimmt die Kosten, die durch einen Unfall durch Sie an Personen, Sach­gegen­ständen (wie z. B. Gebäude) oder Vermögens­werten entstanden sind. Unsere Teil­kasko schützt Sie, wenn Ihr Moped selbst zu Schaden kommt, zum Beispiel durch Dieb­stahl, Brand oder Wetter­schäden.

Für Sie erklärt: Wer braucht ein Versicherungskennzeichen bzw. eine Versicherungsplakette?

Stellen Sie sich vor, Sie düsen bei bestem Wetter durch das Nauwieser Viertel in Saarbrücken. Plötzlich kommt ein Fahr­rad von rechts und Sie können nicht mehr aus­weichen. Auch wenn Sie und die beteiligte Person nicht ernsthaft verletzt werden, ist das Fahr­rad unbrauchbar geworden und der Fahr­rad­fahrer wird diese Schäden von Ihnen ersetzt haben wollen. 
Um Sie zu schützen, hat der Gesetz­geber die Moped­versicherung zur Pflicht erklärt. Kurz: Ohne eine Versicherung dürfen Sie mit Ihrem Zwei­rad nicht auf die Straße. Das besagt § 26/§ 29a der Fahrzeug­zulassungs­verordnung (FZV). Sichtbar wird Ihr Versicherungs­schutz durch das Kenn­zeichen bzw. eine Plakette. Die Versicherungs­pflicht gilt für Mopeds, Mofas, Leicht­mofas, Roller, Mo­kicks, Micro­cars, Trikes, Quads und weitere motorisierte Zwei­räder. Ein­geschlossen sind Segways, E-Roller, Pedelecs und Kranken­fahr­stühle ab einer bestimmten Geschwindigkeits­leistung. Wenn Sie sich unsicher sind, ob Ihr Fahr­zeug unter die Pflicht für eine Moped­versicherung fällt, fragen Sie einfach unsere Berater.
Damit Sie jeder­zeit sicher unter­wegs sein können, müssen Sie Ihre Moped­versicherung jedes Jahr zum Start des Verkehrs­jahres am 1. März ab­schließen und Ihr Gefährt mit einer neuen Plakette bzw. einem neuen Kenn­zeichen aus­statten. Ihr Versicherungs­schutz gilt dann bis zum 28. bzw. 29. Februar des Folge­jahres.

Auf Sie zugeschnitten: Unsere Mopedversicherung

Die Moped­versicherung der SAARLAND Versicherungen über­nimmt die Kosten, die durch einen Unfall durch Sie an Personen, Gegen­ständen oder Vermögens­werten (etwa Gebäuden) entstanden sind. Der Schutz gilt für Roller, Moped und Mofa bis 50 ccm Hub­raum sowie für E-Scooter und Segway. Selbst­verständlich prüfen wir für Sie die Haftpflicht­ansprüche, notfalls auch vor Gericht. So können Sie sich entspannt in den nächsten Fahrt­wind begeben. 
Sollte übrigens nicht ein Dritter, sondern Ihr Moped selbst zu Schaden kommen, zum Beispiel durch Dieb­stahl, Brand oder Wetter­schäden: Mit unserer Teil­kasko versichern wir Sie auch gegen diese Gefahren.
Unsere Empfehlung
Ja Ja
Nein Nein
Haftpflicht Kombi-Schutz: Haftpflicht und Teilkasko mit 150 € SB
Ihr Einmal-Beitrag
i
ab 39,90 € ab 56,80 €
Deckungssumme von 100 Millionen Euro
i
Ja Ja
Brand und Explosion
i
Nein Ja
Diebstahl und Raub
i
Nein Ja
Naturgewalten wie Sturm und Hagel
i
Nein Ja
Zusammenstöße mit Tieren
i
Nein Ja
Schäden an der Verkabelung
i
Nein Ja
Glasbruch an Ihrem Fahrzeug
i
Nein Ja
Noch günstiger durch Selbstbeteiligung (150 Euro)
i
Nein Ja

headline

dummy text

So viel zahlen Sie im Verkehrsjahr 2021/2022

Tarifübersicht für Leichtmofa, Kleinkraftrad (Mokick, Moped, Roller, dreirädriges Kleinkraftrad) und Mofa

März 21 April 21 Mai 21 Juni 21 Juli 21 Aug. 21 Sept. 21 Okt. 21 Nov. 21 Dez. 21 Jan. 22 Febr. 22
Haftpflicht (Brutto) *
(ohne Teilkasko)
i
39,90 € 39,90 € 35,91 € 31,92 € 29,93 € 27,93 € 23,94 € 19,96 € 15,96 € 11,97 € 9,97 € 5,99 €
Haftpflicht (Brutto) *
und Teilkasko mit 100 SB **
i
59,80 € 59,80 € 53,82 € 47,84 € 44,85 € 41,85 € 35,88 € 29,91 € 23,92 € 17,94 € 14,94 € 8,98 €
 
 

headline

dummy text

Versicherungsumfang Fahrerkreis 23 Jahre und älter bei Versicherungsbeginn im 
März/April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. Jan. Febr.
Haftpflicht *
(ohne Teilkasko)
Brutto 39,90 35,91 31,92 29,93 27,93 23,94 19,96 15,96 11,97 9,97 5,99
Haftpflicht *
und Teilkasko mit 100 SB **
Brutto 59,80 53,82 47,84 44,85 41,85 35,88 29,91 23,92 17,94 14,94 8,98
 
* Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung mit 100 Mio Euro pauschal für Personen, Sach- und Vermögensschäden (max. 15 Mio. Euro je geschädigte Person)
Umweltschadendeckung mit 5 Mio. Euro je Schadenfall, max. 10 Mio. Euro im Jahr
** SB = Selbstbeteiligung pro Schadenfall

Häufige Fragen und Antworten zur unserer Moped­versicherung

Woran erkenne ich, ob ich ein Kennzeichen oder eine Plakette benötige?
  • Die Kenn­zeichnung ist abhängig von Ihrem Fahrzeug­typ und wird durch die Elektro­kleinst­fahrzeuge-Verordnung (eKFV) geregelt. Wenn Sie ein Moped, Mofa, Mokick, Leicht­mofa, Roller, Micro­car, Quad oder einen Kranken­fahrstuhl fahren, dann benötigen Sie jedes Jahr ein neues Versicherungs­kenn­zeichen. Eine Plakette dagegen wird an kleineren Fahr­zeugen angebracht. Dazu gehören zum Beispiel E-Scooter oder Segways.
    Bei allen Fahr­zeugen gilt: Ohne Kenn­zeichen dürfen Sie nicht auf die Straße. Da Kenn­zeichen und Plakette zusammen mit der Versicherung nur vom 1. März bis zum Ende Februar des darauf­folgenden Jahres gültig sind, müssen Sie Ihren Versicherungs­schutz jedes Jahr neu ab­schließen.
     
Was ist der Unterschied zwischen Haftpflicht und Teilkasko bei einer Mopedversicherung?
  • Die Haft­pflicht­versicherung ist der Teil der Moped­versicherung, der gesetzlich vor­geschrieben ist. Im Falle eines Unfalles kommt sie für Schäden auf, die an Personen, Sach­gegen­ständen (wie z. B. Gebäude) oder Vermögens­werte entstanden sind. Gedeckt sind Sie mit pauschal bis zu 100 Millionen Euro und pro geschädigter Person mit bis zu 15 Millionen Euro. 
    Die Teilkasko ist zwar optional, aber nicht weniger wichtig. Sie versichert Ihr Fahr­zeug gegen Schäden. Das kann zum Beispiel notwendig werden, wenn es Schaden nimmt, ohne dass Sie dabei sind: bei Dieb­stählen, Natur­gewalten, Kurz­schlüssen und Glas­bruch.
     
Welchen Schutz brauche ich, um mich gegen Diebstahl abzusichern?
  • Schließen Sie unsere Teil­kasko-Versicherung ab, um sich gegen Schäden durch Lang­finger zu schützen. Sollte Ihr Fahr­zeug gestohlen werden, bleiben Sie in dem Fall dann nicht auf den Kosten sitzen und können sich von Ihrer Versicherung ein neues Gefährt finanzieren lassen.
     
Wann beginnt mein Versicherungsschutz und wann endet er?
  • Für Mopeds und E-Scooter sowie alle vergleichbaren Klein­fahrzeuge startet das Ver­sicherungs­jahr am 1. März und endet am 28. Februar des darauf­folgenden Jahres. In Schalt­jahren am 29. Februar. Sie sind verpflichtet, Ihren Ver­sicherungs­schutz jedes Jahr zu erneuern und das auch mit einem neuen Kenn­zeichen bzw. einer neuen Plakette sichtbar zu machen.
     
Wo und wann erhalte ich mein Kennzeichen bzw. meine Plakette?
  • Ein Kenn­zeichen bzw. eine Plakette für das neue Verkehrs­jahr erhalten Sie bei Ihrem persönlichen Berater nach Ab­schluss der Moped­versicherung:
     
Was ist, wenn ich mein Fahrzeug erst im Sommer anschaffe? Muss ich dann den vollen Beitrag ab März zahlen?
  • Nein. Wir berechnen den Beitrag für Sie anteilig. Wenn Sie also erst im Juni los­fahren, zahlen Sie für die vergangenen Monate März, April und Mai keine Beiträge. 
    In unserer Beitrags­übersicht für die Verkehrs­jahre 2021 und 2022 können Sie nach­schauen, wie hoch Ihr Beitrag für den Ab­schluss in dem ent­sprechenden Monat ist.
     
Verlängert sich meine Mopedversicherung automatisch?
  • Nein. Bei der Moped­versicherung handelt sich um eine so­genannte „Verfalls­police”, die Sie jedes Jahr erneut ab­schließen müssen. Kenn­zeichen bzw. Plakette und die Versicherung sind hier un­trenn­bar mit­einander verbunden. Mit jedem neuen Versicherungs­jahr müssen Sie zum 1. März ein neues Kenn­zeichen bzw. Plakette an Ihrem Fahr­zeug anbringen, um sichtbar zu machen, dass Sie einen aktuellen Haft­pflicht-Schutz besitzen.
     
Warum haben Moped-Kennzeichen jedes Jahr eine neue Farbe?
  • Stellen Sie sich vor, Sie fahren auf einer stark befahrenen Straße: Im Straßen­verkehr kann die Polizei nicht alles lesen, was auf einem kleinen Kenn­zeichen oder einer Plakette steht. Daher gibt es für den Versicherungs­schutz jedes Jahr eine andere Farbe. So ist schnell erkennbar, ob Verkehrs­teil­nehmer eine aktuelle Moped­versicherung haben. Seit dem 1. März 2021 gibt es blaue Schrift, in 2022 wird es Grün und im Jahr 2023 schalten wir um auf Schwarz.
     

Haben Sie Fragen?

Unsere Berater helfen Ihnen gern.

Ihr Berater vor Ort

Anfrage schicken

Podcast: Unfallrisiko Moped

SAARLAND Versicherungen Logo

Diese Vorsorgelösung bieten wir Ihnen im Konzernverbund an:


Versicherungskammer
Versicherungsgemeinschaft SAARLAND Leben
Postfach 10 26 62
66026 Saarbrücken